über mich Aktuelles Bildergalerie Presse Gästebuch email Impressum

Literatur
Werkstatt
 Mein neues Buch  Gedichte  Sonette  Kurzgeschichten  Reisebericht  Bücher  Buchbestellung - Das Rad - Ist dies Afrika? - Barbera d' Alba - Eiszeiten - Zuhören  Links  Home


Hier erhalten Sie eine Info über die von mir geplanten literarischen Aktionen in naher Zukunft.
Schauen Sie auch gern zurück auf vergangene Veranstaltungen.
Es gibt eine neue Kooperation mit dem Saxophonisten Heino Kraft. In diesen Tagen plant das Duo poetophon seinen nächsten Bühnenauftritt - mit einem fabrikneuen jazzig-philosophischen Programm.
Schauen Sie mal in meinen Videokanal poemix11 rein.
Dort bekommen Sie etwas zu Hören!



"Du bist auch dabei" - so lautete das Motto der jüngsten szenischen Lesung des Duos Poetophon
Kleinkunst auf der Gartenbühne, das ist wirklich ein Erlebnis der besonderen Art.
Das Wetter - morgens noch wenig kalkulierbar - stabilisierte sich gegen Abend hin und wurde ideal für unseren Auftritt.





So kamen einige an Kleinkunst interessierte Gäste und Literaturfreunde in unseren, mit vielen bunten Lichtern geschmückten Garten.
Heino Kraft am Saxophon und ich am Mikro - präsentierten Merkwürdiges, Spannendes und nachdenklich stimmende Shortstories.
Saxophonklänge und Kurzgeschichten - eine gewinnende Kombination.
Der Ausklang mit rotem Wein am Feuerkorb ging bis tief in die Nacht hinein.
Herzlichen Dank für das Kommen und euer Feedback.



"Keinen Schritt weiter" - mit dem Duo Poetophon
Im Rahmen der Autorenlesungsreihe "Bremer Stimmen" hatten wir, das Duo Poetophon, im Foyer des neuen Ortsamtes Horn-Lehe am 1. Juli 2016 unseren jüngsten Gig.
"Keinen Schritt weiter", so das Motto des Programms, präsentierte Shortstories aus eigener Feder und Sax-Improvisationen.



Unser Programm stieß auf rege Zustimmung. Das Publikum zeigte sich sehr aufmerksam.
Das Ortsamt Horn-Lehe, bekannt als Landhaus Louisenthal - ist ein wunderbarer Ort für Kleinkunst, Ausstellungen und gesellige Abende mit kulturellem Tiefgang.
Wir haben den gut besuchten Abend sehr genossen, bedanken uns beim Publikum und kommen natürlich gerne wieder.
Ein herzliches Dankeschön geht an die Planer und das Team vom Kulturraum Horn-Lehe.



"Zwischen den Zeilen" vol. III - mit dem Duo Poetophon
Saxophon und short story - ein kurzweiliger Abend im HAFENCASINO. Ein Erlebnis der besonderen Art.
Die morbide Umgebung mit dem nahen Hafenbecken, der Rolandmühle und dem Holzhafen, irgendwie mystisch und packend.



Der Abend war durchpeitscht von einem ungewöhnlich kühlen wütenden Sommerorkan. So wurde das CASINO zu einem Schlupfwinkel.
Der ideale Ort für szenisch intonierte schräge Geschichten, die vom Puls des Lebens erzählen und jazzig ambitionierte Einspiel- und Begleittöne aus dem Saxophon.
Dieser Gig hat uns viel Spaß gemacht. Ein rauer aber herzlicher Ton, aufmerksame Zuhörer, beste Stimmung.
Kurzum - ein gelungener Abend im eigenwilligen Waller Hafenquartier der Hansestadt.
Jep - wir kommen wieder!



"Zwischen den Zeilen" vol. II - mit dem Duo Poetophon
Dieser frühe Bühnenabend sezierte - mit seinen doppelbödigen Kurzgeschichten - beobachtend, augenzwinkernd aber ungeschönt eine offenbar aus den Fugen geratene "heile" Welt.
Pointiert fügten sich experimentell/jazzig ambitionierte Saxophon-Klänge und Short Stories zu etwas Neuem zusammen.
Das interessierte Publikum schmunzelte, zeigte Betroffenheit, belohnte das Duo mit Beifall.
Die Lilie, ein gastfreundlich "gut aufgestelltes" Bistro für Kultur auf mehreren Ebenen.
Ob wir gerne wiederkommen möchten? Aber ja!






"Zwischen den Zeilen" - mit dem Duo Poetophon
Eine akzentuierte, gelungene literarisch/musikalische Performance mit dem Musiker Heino Kraft am Saxophon und Bernhard W. Rahe am Text und Mikro.
Die im Rahmen von Zwiesprache Lyrik durchgeführte Veranstaltung mit ihrem hintergründigen Programm war ein voller Erfolg.
Das gemessene Publikum genoss dieses Highlight der Kleinkunst und belohnte mit Applaus.



Fazit: Der stimmungsvolle und kurzweilige Abend war schließlich das Produkt des harmonischen Zusammenwirkens der beiden Künstler, der positiven Räumlichkeit und nicht zuletzt des aufmerksamen Publikums.
Wir kommen gerne wieder!

Kurzbeschreibung vom Bild
Reinhören auf Youtube - bitte Bild anklicken



"Punkt 11"
Am 6. Sept. 2014 zog es mich erneut in das gute alte Vegesack, wo ich viele Jahre gewohnt habe.
Will sagen, "back to the roots"!
Unter dem Motto Es ist angerichtet nutzte ich in der Stadtbibliothek Bremen - Vegesack die Gelegenheit, Kurzgeschichten aus meiner Literaturwerkstatt zu servieren.
Heino Kraft begleitete die gut besuchte Vorstellung mit seinem Saxophon und rundete das Programm mittels bluesig-jazziger Einspielungen ab.
Auch an diesem Vormittag war das Publikum sehr aufgeschlossen, es honorierte mit erfrischendem Applaus.

Wir bedanken uns - und kommen gerne wieder!


Link zu Heino Kraft - Musikunterricht



"Punkt 11"
Am 11. Jan. 2014 zog es mich wieder in meine alte Wahlheimat Bremen-Nord.
In der Stadtbibliothek Bremen - Vegesack durfte ich unter dem Motto Spurensuche merkwürdige Kurzgeschichten aus meiner eigenen Feder servieren.
Das Publikum war sehr aufmerksam - es sparte nicht mit seinem Applaus.
Dafür bedanke ich mich!

Erwähnenswert ist auch der glückliche Umstand, dass der Raum, in dem die Lesung stattfand, eine gute Energie verbreitet. Ich komme sehr gerne wieder!

Link zur Stadtbibliothek Bremen-Vegesack

Link zum Kulturbüro Bremen-Nord


Foto: Elisabeth Holt



"Expeditionen ins Menschenreich" III
Das Bühnenprogramm von Poemopíano ist am 16. Nov. 2012, im Bremer Presse-Club, gut angenommen worden.
Bernhard W. Rahe und Peter Weber genossen mit dem Publikum zusammen die gute Energie der Räumlichkeit im BPC.
Die aromatische Mischung aus Spannung, Komik, Mysteriösem und Alltäglichem - untermalt von improvisatorisch motivierten Fingerspielen am Piano - reizten zum Applaudieren.
Ein Dankeschön an den Bremer Presseclub und natürlich an Gennady Kuznetsov vom Kultursalon.
Wir kommen gerne wieder.


Foto: Elisabeth Holt



Am Sonnabend, dem 3. November 2012 um 19.00 h, öffneten sich die Türen von Poppes Landgut für einen Akkord mit besonderem Charakter.

"Unsere literarisch musikalisch kulinarische Rundreise" war gut besucht.
Die Gäste schätzten das schmackhafte Essen von Herrn Bracht, lehnten sich zurück und genossen das Bühnenprogramm von Poemopíano in aller Ruhe.
Die Weine waren erlesen, die Texte vorgetragen und gelesen, die Noten exzellent gesetzt.
Kurzum – eine literarische Tour, ein Abend mit mehreren Stationen, geschmacklich ausgewogen, über Klang- und Sinneswelten hinaus - sehnsuchtsvoll, philosophisch, pikant.



Am 14. September hatten wir, das Duo poemopíano in Findorff, im "glücklich Cafe", an der Neukirchstraße 44, unseren Auftritt.
Eine weitere Portion von "Expeditionen ins Menschenreich" durften wir einem ausgewählten Publikum servieren.
Die Stimmung war prima, der Appetit nach Kurzgeschichten und Pianoklängen genau richtig.
Mit Applaus wurde nicht gegeizt. Wir kommen gerne wieder.
Dank an Mine Ruesch, die das Café - mit seinem besonderen Flair - an diesem Abend für die Kleinkunst geöffnet hatte.
Mehr Infos? Dann klicken Sie bitte auf Video - You Tube.



Am 21. Juni 2012 gaben Peter Weber und ich in der Barrier Wassermühle das Sommer-Gastspiel mit dem Untertitel "Expeditionen ins Menschenreich".
In der behaglichen Barrier Wassermühle hatten wir ab 20.00 Uhr das Vergnügen, unser Publikum mit tiefsinnigen Geschichten aus dem Alltag - und mit nicht alltäglichen blues - und boogie wogie Klängen zu verwöhnen.
Unterstützt wurden wir von der Gastgeberin, Christiane Palm-Hoffmeister, und natürlich vom Rauschen des Mühlbaches, welches im Video nicht zu überhören ist.
Fazit: Eine sehr kurzweilige und interessante Vorstellung über der "Hache".
Ein Dankeschön geht an das Publikum - wir kommen gerne wieder.
Mehr Infos? Dann klicken Sie bitte auf Video - You Tube.




Am Abend des 9. März 2012 öffnete "Poppes Landgut", am Arsterdamm 10, seine Türen für eine Veranstaltung der besonderen Art.
Das "Gastspiel der kleinen Häppchen" ließ die an Gaumenfreuden interessierten Musik- und Literaturfans auf ihre Kosten kommen.
Bernhard W. Rahe und Peter Weber stellten ihr neues szenisches Programm vor und genossen die Unterstützung von Herrn Peter Bracht, der dem Ganzen einen kulinarischen Zauber verlieh.
Nahezu vier Stunden lang regten Literatur, Musik und Kulinarisches die Sinne der Gäste an, die sich auf diesen Abend der Wahrnehmungen einstimmen ließen und mit Applaus nicht sparten.


Mit der Maus über das Bild gefahren - sehen Sie eine Vergrößerung.


Ein Dank an Frau Heidemarie Voigt, die unermüdlich darin ist, im Rahmen von "Zwiesprache Lyrik" Literatur in Bremen auf verschiedenste Weise zu etablieren.



"Punkt 11"
Am 28. Januar 2012 fand um 11.00 h, in der Stadtbibliothek Vegesack, eine szenische Lesung mit Peter Weber und mir statt.
Die Veranstaltung war gut besucht, das Publikum (mit einem Augenzwinkern bemerkt) ambitioniert und wie es sich im Norden gehört, zurückhaltend.
Ansonsten war es eine kurzweilige vormittägliche Veranstaltung zwischen dem Einkauf auf dem Markt und einem Kaffee vor dem Heimgang.



Der Literatur- und Musikabend in der Peterswerder Bücherinsel, am 18. März 2011, hatte das Motto "Ton-Stücke" und war sehr gut besucht.
Nicht zuletzt lag dies an der wunderbaren Räumlichkeit und an der Mitwirkung von Peter Weber,
der mich am Piano mit eigenen Kompositionen und musikalischen Einschüben begleitete.


Veranstalter dieses lyrischen Abends war "zwiesprache lyrik". Das Publikum war klasse!
Möchten Sie mehr erfahren, klicken Sie bitte auf Presse.





* * *
© B. W. Rahe

>>> zum Seitenanfang






nach oben 

© poemix